Vorsitzende

Ihre Stärke ist die Verbindung ihrer traditionellen, schamanischen Ausbildung mit ihren heilerischen, praktischen Berufserfahrung seit 1980. Über die Lehrjahre in Mexiko hinaus, hat sie zu Studienzwecken befreundete Schamaninnen und Schamanen in verschiedenen Ländern besucht. Das gilt für die Dine (Navajo), Oberer Amazonas (Peru) und Buriatien/ Sibirien. Diese Aufenthalte dienten ihr dazu, das Gemeinsame in schamanischen Kulturen kennenzulernen, um die Übersetzungsarbeit in die eigene Kultur hinein besser zu gewährleisten. 

weiterlesen

Seit Oktober 2016 im Vorstand

Seit 2004 arbeitet sie mit Freude und Herzblut in ihrer eigenen Praxis in Hamburg Bergedorf und berät Menschen in Gesundheitsfragen. Sie ist Gesundheits- und Ernährungsberaterin, Aromatherapeutin, Hypnosetherapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. 2014 begann sie die Ausbildung bei Hildegard Fuhrberg. Die schamanisch inspirierte Heilkunst wurde so immer mehr zum Schwerpunkt der therapeutischen Arbeit, ebenso das Besprechen, welches schon durch die Urgroßmutter weitergegeben wurde.

weiterlesen

Finanzvorstand

Renate Greinert ist für die Organisation und Finanzierung der Seminare im Schamanischen Netzwerk Europa zuständig und Gründungsmitglied. 1987 lernt Renate Greinert die ersten Schamanen kennen. Sie helfen ihr, ihre Träume zu verstehen und den Tod ihres Sohnes auf anderen Bewusstseinsebenen zu bearbeiten. Sie fährt nach Afrika und trifft dort Percy Konqobe, Mpapane und Mali Gumede wieder. Seitdem besucht sie deren Workshops und lernt weitere Schamanen kennen. 2006 fordert Percy Konqobe sie auf, auch ihre schamanischen Erfahrungen beim Tod ihres Sohnes aufzuschreiben. 

weiterlesen

Geschäftsführerin

In Hamburg 1940 geboren wohne ich seit 1970 in Geesthacht an der Elbe. Nach einer kaufmännischen Ausbildung habe ich bis 1970 in Hamburg in verschiedenen Betrieben zunächst als kaufm. Angestellte und später als Chefsekretärin gearbeitet. Nach der Geburt meines Sohnes Ende 1969 habe ich mich zehn Jahre um meine Familie gekümmert und bin 1980 wieder voll in das Berufsleben eingestiegen bis zum Eintritt in den Ruhestand Ende 2000. Weil mir die Arbeit so gut gefiel, habe ich bis 2017 weiterhin Urlaubs- und Krankheitsvertretung auf meiner letzten Arbeitsstelle gemacht. Meine Verbindung zum Schamanischen Netzwerk Europa ist durch meine Schwiegertochter entstanden, und ich möchte diesen Verein durch meine Mitarbeit unterstützen.